Um Ihnen das beste Web-Erlebnis bieten zu können, verwenden wir in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen Cookies und Tracking-Technologien. Mehr anzeigen

Cover - Fréquence vaudoise

Fréquence vaudoise

Podcast : Passionierte Einheimische lüften Geheimnisse ihrer Tätigkeiten und einzigartiger Orte

Bereit für eine akustische Reise hinter die Kulissen des Kantons Waadt?

Unser Podcast «Fréquence vaudoise» (Audioformat nur auf Französisch), ein neues Format, ermöglicht Begegnungen mit Personen und wenig bekannten Berufen an einzigartigen Orten. Schliessen Sie die Augen und hören Sie diesen sympathischen Persönlichkeiten zu, die Ihnen ihre Geheimnisse preisgeben. In Episoden rund um Themen wie Savoir-faire, Traditionen und Kulturerbe des Waadtlands erwarten Sie ungewöhnliche, lustige und manchmal auch spannungsgeladene Momente. Sie finden diesen Podcast auch auf den üblichen Streaming-Plattformen : Spotify, Google podcast, Apple podcast.

Wir wünschen schöne Entdeckungen und angenehme Hörerlebnisse!

Im Windschatten von Léna Mettraux
Wussten Sie, dass der Kanton Waadt 2022 mehrere international anerkannte Radsportevents veranstalten und darüber hinaus das 20. Jubiläum des Welt-Radsportzentrums «Centre Mondial du Cyclisme» in Aigle feiern wird? Begegnung mit einer jungen Athletin aus Echallens: Léna Mettraux, der Botschafterin des Jahrs des Fahrrads. Neben ihrem Studium in Sportwissenschaften an der Universität Lausanne trainiert die anfängliche MBT-Expertin und anschliessende Bahn-Spezialistin täglich. Nach ihrer Teilnahme an den Europameisterschaften in München 2022 hat sie nun die Olympischen Spiele 2024 in Paris im Visier! Entdecken Sie ihre Lieblingsroute  durch den Gros de Vaud.
Bei uns verleihen Highlights wie die erste Auflage der Tour de Romandie der Frauen (7. bis 9. Oktober) oder die Afghanische Strassenmeisterschaft der Frauen in Aigle (23. Oktober) dem weiblichen Radsport in diesem Herbst eine grossartige Sichtbarkeit. Die allgegenwärtige Begeisterung für diese Anlässe wird bei Ihnen sicherlich die Lust wecken, das Waadtland sowie seine vielfältigen und für alle Disziplinen geeigneten Landschaften zu durchkämmen.
Plateforme 10, ein pulsierendes Quartier

Lust auf kulturelle Entdeckungen und entspannende Momente an einem angesagten Ort? Das neue Kunstquartier von Lausanne hat all das zu bieten. Patrick Gyger, Direktor von Plateforme 10, führt uns zwischen imposanten Gebäuden, an Restaurantterrassen und authentischen Arkaden vorbei.

Seit diesem Sommer sind auf diesem einzigartigen Areal drei prestigereiche Waadtländer Institutionen vereint: das Kantonale Kunstmuseum MCBA, das Kantonale Museum für Design und zeitgenössische angewandte Kunst mudac und das Fotomuseum Photo Elysée. Über verschiedene Zugänge gelangen Lausanner und Besucher, Kunstliebhaber oder ganz einfach Neugierige auf das Gelände von Plateforme 10. Events, Konzerte und Vorträge erfüllen dieses aufstrebende Quartier mit Leben, ganz im Rhythmus des reichen Kulturangebots der Waadtländer Kantonshauptstadt.

Auf den Spuren einer Pisten-Patrouilleurin

Magali Varisco, Patrouilleurin in Leysin, erlebt jeden Tag als eine Chance: Denn sie arbeitet mitten in der Natur im Dienst der Mitmenschen. Dieser anspruchsvolle saisonale Beruf kombiniert zwei Leidenschaften der jungen Frau: die Berge und den Sport. Während sich Skifahrer und Snowboarder auf dem Schnee vergnügen, ist Magali um die Sicherung der Pisten und Anlagen, aber auch um das Wohl von Sportlern jeden Niveaus bemüht. Im Sommer geht sie ihrer zweiten Neigung nach: der Kräuterkunde.

Magali Varisco, Pisten-Patrouilleurin in Leysin, leistet während der gesamten Wintersaison eine Arbeit im Verborgenen. Entdecken Sie ihren Alltag in der sechsten Episode des Podcasts «Fréquence vaudoise».

Lokales Holz, ein Naturschatz

Der pensionierte Schreiner Philippe Nicollier steckt voller Energie und findet immer wieder neue Aktivitäten rund um seine Leidenschaft: Holz und die Bewahrung dieses Naturerbes. Der lebendige Werkstoff lässt sich keineswegs nur auf traditionelle Art nutzen, er eignet sich auch für bahnbrechende Innovationen. In den Bereichen Sport und Freizeit kommt er zum Beispiel im Radsport, für Fluggeräte oder Ski zum Einsatz. Auf einer Reise durch den Kanton lassen sich bei der Besichtigung berühmter Bauten auch Vorbilder für nachhaltige Entwicklung bestaunen.

Philippe Nicollier teilt mit Ihnen in dieser fünften Episode des Podcasts «Fréquence vaudoise» sein Wissen über dieses ebenso traditionelle wie innovative Material.

Weinfässer aus der Küferei

Seit fast fünfzig Jahren übt Franz Hüsler das Küferhandwerk aus. Seit kurzem gibt er oberhalb von Vevey sein Know-how an seinen Lehrling Vincent Bühler weiter. Dank diesem Duo entdecken wir alle Etappen der handwerklichen Fassherstellung, von der Einbindung bis zur Gravur. Jahr für Jahr passen sich Winzer und Küfer den Zyklen der Natur an. Die Wahl des Holzes im Wald und die minuziöse Arbeit des Küfers verleihen Weinen ihren einzigartigen Geschmack, die in den Kellern der Region verkostet werden können.

Am Eingang zum Lavaux führt Franz Hüsler, der letzte Küfer der Romandie, dieses tausendjährige Handwerk fort. Lauschen Sie seinen Worten in der vierten Episode unseres Podcasts «Fréquence vaudoise».

Parc Jura vaudois, das Echo der Trockenmauern

Das neue Besucherzentrum auf dem Marchairuz-Pass präsentiert die unterschiedlichen Facetten des Parc Jura vaudois. In Begleitung einer Wanderleiterin, die dieses Kulturerbe mit Leben erfüllt, erfährt man aber noch mehr! Geneviève Fol zeichnet die Geschichte der Region nach, von den Waldweiden bis zur Herstellung des Gruyère d’alpage AOP. Auf dem neuen Waldameisen-Pfad laufen wir diesen faszinierenden Insekten über den Weg. Etwas unterhalb der Passhöhe beschreibt Geneviève bei einer Trockenmauer die Handwerkskunst, die diesen Anlagen zugrunde liegt.

Wanderleiterin Geneviève Fol lüftet manch ein Geheimnis von den langen Trockenmauern bis zur winzigen Waldameise im Regionalen Naturpark Jura vaudois. Tauchen Sie in die Episode 3 unseres Podcasts «Fréquence vaudoise» ein!

Grande Cariçaie, die Stimmen der Vögel

Welch eine Naturschönheit an den südlichen Ufern des Neuenburgersees! Aber man täusche sich nicht, wir bleiben auf Waadtländer Kantonsgebiet… Magisch, mystisch, exotisch: Die Sumpflandschaften der Grande Cariçaie wechseln und faszinieren das ganze Jahr über. Alle können im eigenen Tempo von den insgesamt acht interkantonalen Naturschutzgebieten profitieren – zu Fuss, mit dem Velo, dem Paddle und warum auch nicht der Kutsche. Wir machen eine Kajakfahrt mit der Biologin Aline Cardinaux, um uns auf besondere Art mit dem Schilfgebiet und seinen Geheimnissen vertraut zu machen.

Die Biologin Aline Cardinaux paddelt mit uns auf dem Neuenburgersee durchs plätschernde Wasser. Hören Sie sich die zweite Episode unseres Podcasts «Fréquence vaudoise» an! (nur auf Französisch verfügbar)

Salzbergwerk von Bex, in der Stille des Berges

In den Minen von Bex, wo seit dem 15. Jahrhundert Salz gewonnen wird, sind heute noch drei Grubenarbeiter und mehrere Dutzend andere Angestellte beschäftigt. Unter ihnen die Besucherführerin Aude Cordonier, die uns von ihrem Alltag und ihrer Leidenschaft für diesen magischen Ort erzählt. Die Legende besagt, dass er vom jungen Bauern Jean du Bouillet entdeckt wurde. Ein Besuch reicht, um sich in die Minen und ihre Atmosphäre zu verlieben! Nervenkitzel, Überraschungen, Gaumenfreuden und Erholung am Ende des Tunnels…

Die vielseitige Besucherführerin und Grubenbahnfahrerin Aude Cordonier nimmt Sie mit auf eine akustische Reise ins Innere des Salzbergwerks von Bex. Hören Sie sich ihren Bericht an!